2003: Mit allen Sinnen im Nordico

Von 26. April bis 28. September 2003 wurde im Nordico - Museum der Stadt Linz - die Vielfalt der Linzer Fauna und Flora mit allen Sinnen erlebbar. Dabei waren tiefe Einblicke in den unglaublichen Artenreichtum der Stadt möglich. 25 Jahre intensive stadtökologische Forschung der Naturkundlichen Station haben gezeigt: In der Stadt tut sich viel mehr, als man vermuten würde.

Ein Spaziergang durch das Stadtmuseum führte in diese bekannte und trotzdem fremde Welt vor der Haustür - eine spannende Expedition, die von Farben, Klängen, Gerüchen und Erlebnissen begleitet wurde. In begehbaren und erlebbaren Lebensraumbildern wurden ökologische Zusammenhänge veranschaulicht.

Jeder Raum im Nordico repräsentierte einen bestimmten Lebensraumtyp (Nutzungstyp), in dem die spezifischen Pflanzen, Tiere und Lebensräume zu sehen waren, die in diesem vorkommen. Auch die Funktionen der einzelnen Nutzungstypen wurden erklärt. Die Gegenüberstellung von Negativ- und Positivbeispielen veranschaulichte, wie der Natur geholfen werden kann beziehungsweise welche Maßnahmen bereits durchgeführt wurden. Und immer wieder waren auch lebende Tiere – wie etwa Ratten und Mäuse, zwei handzahme Frettchen, 15 verschiedene Fischarten, Eidechsen, zwei Waldohreulen, Libellen oder Molche - anzutreffen.

Plakat zur Ausstellung "Natur Abenteuer Linz" im Nordico (JPG | 247 KB)

Geschichte der Naturkundlichen Station